Information icon.svg Marsch für das Leben in Berlin (und Köln), Termin: 21. September 2024, Ort: Brandenburger Tor, Uhrzeit: 13:00 Uhr - Info[ext] 1000plus.jpg
Information icon.svg MediaWiki[wp] ist männerfeindlich, siehe T323956.
Aktueller Spendeneingang: !!! Spenden Sie für Hosting-Kosten im Jahr 2024 !!! Donate Button.gif
18,6 %
223,00 € Spendenziel: 1.200 €
Die Bericht­erstattung WikiMANNias über Vorgänge des Zeitgeschehens dient der staats­bürgerlichen Aufklärung. Spenden Sie für eine einzig­artige Webpräsenz, die in Deutschland vom Frauen­ministerium als "jugend­gefährdend" indiziert wurde.
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Die "Indizierung"[ext] der Domain "de.wikimannia.org" durch die Bundes­prüf­stelle für jugend­gefährdende Medien am 9. Januar 2020 ist illegal und deswegen rechtlich nichtig/unwirksam[wp]. Der Staatsfeminismus versucht alle Bürger zu kriminalisieren, die auf "wikimannia.org" verlinken, wobei massiv mit Einschüchterung und Angst gearbeitet wird. Bis zu dem heutigen Tag (Stand: 21. Mai 2024) wurde WikiMANNia weder ein Rechtliches Gehör gewährt noch wurden die Namen der Ankläger und Richter genannt. Ein Beschluss ohne Namens­nennung und Unterschrift ist Geheimjustiz und das ist in einem Rechtsstaat illegal und rechtlich unwirksam. Dieser Vorgang deutet auf einen (femi-)faschistoiden Missbrauch staatlicher Institutionen hin. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
WikiMANNia schützt die Jugend vor familien­zerstörender Familienpolitik und staatlicher Indoktrination. All die Dinge, wovor Jugendliche geschützt werden müssen - Hass, Hetze, Aufruf zur Gewalt und Pornographie - gibt es hier nicht. WikiMANNia dokumentiert lediglich die Wirklichkeit, ohne sich mit dem Abgebildeten, Zitierten gemein zu machen, ohne sich das Dargestellte zu eigen zu machen. In WikiMANNia erfahren Sie all das, was Sie aus Gründen der Staatsräson nicht erfahren sollen.
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu benachteiligen, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und aus­zu­beuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Islamisierung

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hauptseite » Religion » Islam » Islamisierung

Der Begriff Islamisierung bezeichnet die Ausbreitung des Islam in Regionen oder Kultur­kreisen.

Zum Sprachgebrauch

Der Begriff Islamisierung wird in Europa auch als politisches Schlagwort vorwiegend in rechts­populistischen und konservativen Kreisen verwendet.

In islamisch geprägten Regionen oder Kultur­kreisen wird unter einer islamischen Wiedergeburt[wp] (auch Re-Islamisierung genannt) die Rück­besinnung auf religiöse Werte und Traditionen verstanden, wie sie in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in einigen islamisch geprägten Ländern ihren Ausgangs­punkt nahm.

Anders als die Konversion[wp] von Einzel­personen zum Islam beschreibt der Begriff Islamisierung einen kollektiven Umwandlungs­prozess in historisch-politischer Dimension - teilweise analog zur Christianisierung.[1]

Verwendungsbeispiel

Zitat: «Eine Islamisierung wird es nicht geben. Die Menschen sind viel weiter. Religion ist völlig überholt. Niemand braucht sie.» - Ehssan Dariani[2]

Islamisierung in Deutschland

Blogger Hadmut Danisch kommentiert zur fortschreitenden Islamisierung in Deutschland:

Das wirft Fragen auf.

Im Iran protestieren Frauen unter Lebensgefahr gegen den Kopftuchzwang, es gab ja schon Tote. [...]

Derweil in Berlin:

Zitat: «Kinderfest in Kreuzberg ist inzwischen, wenn Mädchen im frühen Grundschulalter Ganzkörper­verschleierung tragen. Manche sind bis auf die Augen verdeckt.
Mp4-icon-intern.svg Ein Mädchenchor in Deutschland singt (0:20 Min.)[3]
Mp4-icon-intern.svg So sieht ein Kinderfest in Berlin-Kreuzberg im Jahr 2023 aus (0:20 Min.)[4]

» - Larissa Fußer

Wovor genau fliehen diese Leute?

Ich bin mir aber noch nicht sicher, was ich davon halten soll, ob ich es gut oder schlecht finden soll. Denn im Vergleich zu Feminismus, Gender, Trans könnte es durchaus eine Verbesserung darstellen. Denn da läuft es ja so:

Deutsche Übersetzung
Kann ich eine Zigarette haben? - Nein, du bist fünf.

Darf ich ein Bier trinken? - Nein, du bist fünf.

Darf ich Auto fahren? - Nein, du bist fünf.

Kann ich Hormone nehmen und mein Geschlecht ändern? - Klar! Du weißt es am besten!

Englisches Original
Can I have a cigarette? - No, you're 5.

Can I have a beer? - No, you're 5.

Can I drive the car? - No, you're 5.

Can I take hormones and change my sex? - Sure! You know best!  - Sir Doge of the Coin [5]

Deutsche Übersetzung
Die Pubertätsblocker haben die Fähigkeit dieser Frau zerstört, Liebe und sexuelle Anziehung zu empfinden.

Dieselben Medikamente wurden verwendet, um Pädophile chemisch zu kastrieren, aber das gilt heute als unmenschlich.

Stattdessen werden sie an Kinder verabreicht.

Englisches Original
Puberty blockers destroyed this woman's ability to feel love and sexual attraction.

These same drugs were used to chemically castrate pedophiles, but that's now deemed inhumane.

Instead, they're given to kids.

Mp4-icon-intern.svg Genderwrack wegen Pubertätsblocker (3:49 Min.)  - Billboard Chris [6]

Im Gegensatz zu abgeschnittenen Geschlechts­organen und demoliertem Geschlechts­zustand kann man ein Kopftuch nämlich auch wieder ausziehen. Was die Gender-Ideologie mit Kindern anstellt, dürfte eindeutig weit schlimmer sein:

Ich halte es gar nicht für gut, Kindern irgendeine Ideologie oder Religion aufzudrücken, oder kleine Mädchen in solche Umhänge zu stecken. Sowas sollte eigentlich verboten sein. Wir haben nämlich das Grundrecht der Religionsfreiheit, und das umfasst auch die negative Religionsfreiheit. Jeder Mensch hat das Recht, nicht religiös zu sein.

Ich knete aber den Gedanken, es für immer noch besser zu halten, als was wir hier gerade mit den Kindern in den Kindergärten und Grundschulen mit all dem Gendermist machen.

Ich mag den Islam nicht. Aber ich tendiere zu der Ansicht, dass das, was wir gerade unter der LBQTZXY?-Regenbogen­flagge mit den Kindern anstellen, weit schlimmer sein könnte.

Hadmut Danisch[7]

Literatur

  • Pdf-icon-extern.svg Wird Deutschland islamisch?[ext] - Michael Blume, Bad Boll, 24. November 2007 (24 Seiten)

Einzelnachweise

  1. Wikipedia: Islamisierung
  2. Frank Schmiechen: Temporausch: Dieser Internet-Millionär fährt schon mal voraus, Die Welt am 17. Oktober 2015
    Anreißer: Die digitale Revolution macht alles besser, sagt Ehssan Dariani bei einer Fahrt im Tesla nach Dessau. Manche halten ihn für durchgeknallt. Doch wenn andere noch zögern, ist er längst unterwegs.
  3. Twitter: @larissafusser - 3. Juni 2023 - 14:28 Uhr
  4. Twitter: @larissafusser - 3. Juni 2023 - 14:30 Uhr
  5. Twitter: @dogeofficialceo - 2. Juni 2023 - 14:59 Uhr
  6. Twitter: @BillboardChris - 2. Juni 2023 - 18:23 Uhr
  7. Hadmut Danisch: Vom Feminismus zu Kinderkopftüchern in Kreuzberg, Ansichten eines Informatikers am 4. Juni 2023

Querverweise

Netzverweise

  • Wikipedia führt einen Artikel über Islamisierung
  • Hadmut Danisch - Ansichten eines Informatikers:
    • Die Islamisierung der Hochschulen, 11. Januar 2023
      Nur ein kleiner Zwischenfall. Die NZZ schreibt "Eine amerikanische Professorin ist gefeuert worden, weil sie ihren Schülern Bilder des Propheten Mohammed gezeigt hat".
      An einer amerikanischen Universität wird man als Professor gefeuert, wenn man historische Illustrationen des Propheten zeigt, die nicht einmal Karikaturen oder irgendwie beleidigend wären. Einfach, weil irgendwelche Leute kommen und sagen, dass man das nicht darf. Und dann wundern die sich, dass Amerika gespalten ist.
      Und dann wundert man sich, wenn die Zahl der Innovationen von den Universitäten sinkt.
    • Neulich in Neukölln, 8. September 2017
      (Bekommen wir eine Islamisierung, Ja oder Nein?)
    • Passiert gerade das Gegenteil von Islamisierung?, 5. September 2017
      (Viele haben Angst vor einer Islamisierung. Passiert gerade das Gegenteil? Das ist jetzt schon der dritte Zeitungsartikel, den ich in den letzten Tagen gesehen habe, der ausführt, dass Muslime hier zunehmend von islamischen Lebensformen abrückten, weil sie die mit dem hiesigen Lebensstil nicht mehr vereinbart bekämen. Auch international würde sich der westliche Lebensstil durchsetzen.)
    • Ist das jetzt die "Islamisierung"?, 4. Juli 2017
      Erreichen wir gerade den Zustand, den die Politik permanent leugnet? [...]
      Eine muslimische Anwältin wollte in Berlin eine neue Moschee aufbauen und darin eine Art "politisch korrekten" Islam veranstalten, in dem Männer und Frauen zusammen beten, alle Islam-Strömungen sowieso, und Frauen unverschleiert. Was auch immer man davon halten mag, und ich halte es für absurd und ein Eingeständnis, dass der Islam so, wie er ist, eben nicht passt und sie versuchen, ihn passend zu machen, sie darf das.
      Wenn die Leute der Meinung sind, dass sie alle zusammen und unverschleiert beten dürfen und sollen, dann dürfen sie das. Das ist ihr gutes, verfassungsmäßig geschütztes Recht. Und wenn sie glauben, dass das so richtig ist, dann ist das eben ihr Glauben und ihre Religion, und dann dürfen sie das eben so tun, wie sie wollen. Und dazu brauchen sie niemandes Zustimmung, auch meine nicht. Sie dürfen es nicht nur, sie tun damit auch genau das, was Wesen der Religionsfreiheit ist, nämlich dass sie da tun und lassen, woran sie glauben, wie es ihnen da gefällt.
      Anderen gefällt das nicht.
      Sie bekommt Morddrohungen und Polizeischutz[ext], und der türkische Staatspräsident Erdogan maßt sich an[ext], uns hier Vorschriften darüber machen zu können, wer in unserem Land und unter unserem Grundgesetz hier wie und nach welchen Regeln beten darf und wer nicht. Also ob wir uns die Ausübung unserer Grundrechte von der Türkei freigeben lassen müssten. [...]
      Laut Tagesspiegel gibt es in Berlin[ext] nun auch tschetschenische Schlägertrupps, die Leute verprügeln, die nach ihren islamischen Vorstellungen "moralische Verfehlungen" begangen haben. Die islamische Version der political correctness.
      Und sie kriegen das anscheinend jetzt schon nicht mehr in den Griff.
      Jüdische Gläubige können sich in Berlin auch schon an vielen Stellen nicht mehr oder nicht mehr als solche erkennbar auf die Straße trauen.
      Das heißt, dass das Grundrecht der Religionsfreiheit hier nicht mehr gefahrlos ausgeübt werden kann und damit faktisch nicht mehr existiert.
      Ja, was ist das, wenn keine Islamisierung?
  • Youtube-link-icon.svg Strategie zur Islamisierung des Westens (al-Qaradawi) - Al Hayat TV Net (12. Mai 2019) (Länge: 12:12 Min.) (Barino Barsoum)
    Die Präsenz von Muslimen im Westen soll zwei Ziele haben:
    (1) Unterwandern der starken nichtislamischen Gesellschaften, um Macht zu erlangen, die man in den eigenen abgehängten Ländern im Konkurrenzkampf mit dem Westen nicht erreichen würd. (2) Die islamische Missionsarbeit im Westen ermöglichen und ausbauen.
    Der von der al-Azhar promovierte Ägypter Yusuf al-Qaradawi[wp] sieht wohl keine realistische Chance, dass die islamischen Länder den Vorsprung des Westens aufholen können, daher stellt er die Ausbreitung der islamischen Präsenz im Westen als alternativlos dar. Daher sei es nicht erlaubt, dass die Muslime zulassen, dass dieser starke und einflussreiche Westen nur von den Juden unterwandert und für ihre Interessen instrumentalisiert werde, und die Muslime ihnen das Feld überlassen.
  • Alexander Ulfig: Die Islamisierung Europas bedeutet das Ende Israels, Die Freie Welt am 23. Juli 2017
    Benjamin Netanjahu kritisiert die Einwanderungspolitik der EU und sucht einen Schulterschluss mit den osteuropäischen Souveränen.
  • Jürgen Fritz: Good bye Mohammed - Wie wir die Islamisierung Europas beenden können, Epoch Times am 6. Juli 2017
    Europa steht erneut vor einer Epochenwende. Wieder einmal muss es sich von jeglicher Fremdherrschaft, von feindlichen Bündnissen auf eigenem Territorium, von Untergrabung und Unterwanderung befreien, wenn es überleben will. Dabei kann es viel vom Handeln seiner Vorfahren lernen.
  • AfD und Ehe für alle: Vorauseilende Islamisierung, TAZ am 28. Juni 2017
    AfD-Chefin Alice Weidel hält die Ehe für alle für falsch - wegen der "Islamisierung". Diese Doppel­züngigkeit zeigt, wie ähnlich die AfD Islamisten ist.
  • Boualem Sansal: Der Islam wird unsere Gesellschaft aufsprengen, Die Welt am 29. Mai 2016
    Droht Europa die Islamisierung? In seinem Roman 2084. Das Ende der Welt erzählt der Algerier Boualem Sansal[wp] von einer muslimischen Glaubens­diktatur. Eine spezielle Warnung hat er für Deutschland.
  • Michael Blume: Die Islamisierung fällt aus - Anmerkungen zur globalen Religionsdemografie und -soziologie, SciLogs am 17. Mai 2016
  • Youtube-link-icon.svg Japan zur Islamisierung Deutschlands - BlicknachOsten (23. März 2015) (Länge: 16:47 Min.) (Japan)
  • Dietmar Neuerer: Islam-Debatte: Fortschreitende Islamisierung infolge der Geburtenfreudigkeit, Handelsblatt am 14. Januar 2015
    Die sächsische CDU-Bundestags­abgeordnete Veronika Bellmann[wp] zeigte Verständnis für Befürchtungen einer zunehmenden Islamisierung Deutschlands. Die "fortschreitende Islamisierung" sei schon "infolge der demographischen Situation, der Geburten­freudigkeit auf der einen und des Geburtendefizits auf der anderen Seite gegeben, unabhängig von Ideologisierung oder Missionierung durch Imame, Hassprediger oder anderen" sagte Bellmann dem Handelsblatt (Online-Ausgabe).
  • Nikolas Busse[wp]: Droht eine Islamisierung Deutschlands?, Frankfurter Allgemeine Zeitung am 2. Februar 2015
    Wissenschaftler haben befragt, geschätzt und hochgerechnet. Ihre Studien zeigen: Die Muslime in Deutschland erscheinen mit Blick auf die Bevölkerungsentwicklung zu schwach für die von Pegida befürchtete Islamisierung.
  • Andreas Popp: Droht eine Islamisierung oder eine US-Amerikanisierung Europas?, Wissensmanufaktur
    Wie groß ist die Gefahr einer Islamisierung Europas im Vergleich zu anderen Einflüssen? Das internationale Finanz­system unter der Dollar-Leitwährung bringt uns zunehmenden Egoismus und Materialismus. Immer mehr Filialen beispielsweise von McDonald's und Burger King werden in Europa errichtet. Hollywood-Filme, Fernseh­serien und Popmusik beeinflussen unser Denken und Fühlen von Kindesbeinen an rund um die Uhr. Sind es islamische oder US-amerikanische Nachrichten- und Rating-Agenturen, die unsere Meinungen und Märkte manipulieren? Wessen Geheimdienste dürfen uns ungestraft überwachen und auf europäischem Boden sogar die Menschenrechte verletzen? Wer versucht, mit dem Freihandels­abkommen TTIP die letzten Reste demokratischer Prinzipien in Europa zu vernichten? Wer veranlasst unsere Regierungen dazu, Sanktionen gegen unsere Nachbarn zu verhängen und den Frieden in Europa zu gefährden? Und wessen Militär­stütz­punkte erobern expansiv den Planeten? [...]
  • Youtube-link-icon.svg Im Dialog: Heinz Buschkowsky zur Islamisierung von Berlin - phoenix (16. Dezember 2014) (Länge: 35:08 Min.) (Heinz Buschkowsky)
  • Hadmut Danisch: Für oder gegen Islamisierung?, Ansichten eines Informatikers am 11. Juni 2013
    Interessantes Dilemma für linke Politik. [...] Seit einiger Zeit jedoch findet in der Türkei ein stramme Islamisierung und Umlenkung zur Religiosität statt. Die Türkei hat sich - soweit ich das aus Erzählungen und Berichten ermessen kann, ohne je dort gewesen zu sein - sehr gedreht. Es gibt Leute, die der Meinung sind, dass das Teil einer neo­islamistischen Ausbreitungs­kultur sei.
  • Islamisierung - die Angstmacherei der SVP, Provinzgeflüster am 28. Dezember 2009
    Die Manipulation, Propaganda und Angst­macherei mit der Islamisierung
  • Sebastian Fischer: Die offensichtliche Islamisierung, Die Blaue Narzisse am 22. Juli 2009
  • Youtube-link-icon.svg Islamisierung: Als arabische Muslime noch über die Vorstellung eines Kopftuchzwangs lachten (9. Dezember 2016) (Länge: 2:36 Mio.)
    Der ägyptische Präsident Gamal Abdel Nasser[wp] (جمال عبد الناصر) erzählt bei einer Versammlung über sein Zusammen­treffen mit der fundamental­islamischen Muslim­bruder­schaft[wp] und deren Forderung eines generellen Kopftuch­zwangs für Frauen. Das Publikum lacht über die Vorstellung, dass sich Frauen in der Öffentlichkeit zu verschleiern hätten. Die Rede wurde 1966 gehalten.
  • Youtube-link-icon.svg "Islam eine Politreligion?", Teil 1, 2 - ArbeitskreisFFM (1. Oktober 2008) (Länge: 9:40+9:45 Min.)
    Eine Warnung von der Islamisierung von Hiltrud Schröter[wp] aus dem Jahre 2008.