Information icon.svg 12. Welttag der genitalen Selbstbestimmung am 7. Mai 2024 Logo-Worldwide Day of Genital Autonomy.png
Information icon.svg Marsch für das Leben in Berlin (und Köln), Termin: 21. September 2024, Ort: Brandenburger Tor, Uhrzeit: 13:00 Uhr - Info[ext] 1000plus.jpg
Information icon.svg MediaWiki[wp] ist männerfeindlich, siehe T323956.
Aktueller Spendeneingang: !!! Spenden Sie für Hosting-Kosten im Jahr 2024 !!! Donate Button.gif
18,2 %
218,00 € Spendenziel: 1.200 €
Die Bericht­erstattung WikiMANNias über Vorgänge des Zeitgeschehens dient der staats­bürgerlichen Aufklärung. Spenden Sie für eine einzig­artige Webpräsenz, die in Deutschland vom Frauen­ministerium als "jugend­gefährdend" indiziert wurde.
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Die "Indizierung"[ext] der Domain "de.wikimannia.org" durch die Bundes­prüf­stelle für jugend­gefährdende Medien am 9. Januar 2020 ist illegal und deswegen rechtlich nichtig/unwirksam[wp]. Der Staatsfeminismus versucht alle Bürger zu kriminalisieren, die auf "wikimannia.org" verlinken, wobei massiv mit Einschüchterung und Angst gearbeitet wird. Bis zu dem heutigen Tag (Stand: 21. April 2024) wurde WikiMANNia weder ein Rechtliches Gehör gewährt noch wurden die Namen der Ankläger und Richter genannt. Ein Beschluss ohne Namens­nennung und Unterschrift ist Geheimjustiz und das ist in einem Rechtsstaat illegal und rechtlich unwirksam. Dieser Vorgang deutet auf einen (femi-)faschistoiden Missbrauch staatlicher Institutionen hin. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
WikiMANNia schützt die Jugend vor familien­zerstörender Familienpolitik und staatlicher Indoktrination. All die Dinge, wovor Jugendliche geschützt werden müssen - Hass, Hetze, Aufruf zur Gewalt und Pornographie - gibt es hier nicht. WikiMANNia dokumentiert lediglich die Wirklichkeit, ohne sich mit dem Abgebildeten, Zitierten gemein zu machen, ohne sich das Dargestellte zu eigen zu machen. In WikiMANNia erfahren Sie all das, was Sie aus Gründen der Staatsräson nicht erfahren sollen.
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu benachteiligen, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und aus­zu­beuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Klistier

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hauptseite » Medizin » Klistier
Einlauf (Schemazeichnung)

Der Begriff Klistier ist der medizinische Fachausdruck für die als Einlauf bezeichnete, über einen Schlauch erfolgende Aufnahme von Wasser in den Körper durch die Körperöffnungen Anus oder Vagina.

Einläufe werden meist anal, können aber auch vaginal gegeben werden. In beiden Fällen sollte darauf geachtet werden, dass das Wasser ungefähr Körper­temperatur hat und mit möglichst wenig Zusätzen versehen ist. Es ist zu beachten, dass sie zu einer Minderung der Schutz­funktion der Schleimhaut führen.

Vaginale Einläufe werden praktisch nur zum Ausspülen gegeben, da die Scheide kaum nennenswerte Flüssigkeits­mengen zurückhalten kann.

Einläufe mit Wein sind zwar beliebt, zu bedenken ist aber, dass der Alkohol im Wein auf diese Art wesentlich stärker wirkt. Zu weiteren Details siehe Datenschlag-HowTo: Analsex[ext].

Einläufe sind häufig Teil von Kliniksex[pt]-Spielen, sie können aber auch Ausdruck der Verfügungs­gewalt des Top über den Bottom sein. Insbesondere ist es für Ungeübte nahezu unmöglich, Wasser­mengen über 0,25 Liter längere Zeit im Darm zu halten - der Bottom verliert meist recht bald die Kontrolle über seine Ausscheidungen. Es kann sehr demütigend sein, jemanden um Erlaubnis bitten zu müssen, die Toilette zu benutzen.

Neben der erotischen Wirkung werden Klistiere auch häufig zur Darm­reinigung vor Analsex[wp], speziell Faustfick (siehe Eintrag Fisting[pt]) eingesetzt.[1]

Zitat: «Der Einlauf - auch Klistier genannt - ist eine medizinische Behandlung, bei der durch einen Schlauch Flüssigkeiten in den Darm geleitet werden. Ziel dabei ist beispielsweise eine Reinigung und die Beseitigung von Verstopfungen. Der Einlauf wird oft in der Klinikerotik[pt] angewendet. Es gibt dabei zahlreiche Varianten, mit welcher Flüssigkeit gearbeitet wird.

Die Gesundheitsrisiken hierbei sind enorm. So wird in der bizarren Klinik oft Urin als Einlauf verabreicht, oder auch alkoholische Getränke, denn durch die direkte Aufnahme des Alkohols durch die Schleimwände stellt sich die berauschen Wirkung in kürzester Zeit ein, ohne den Alkohol zu trinken. (z.B. Rotwein-Einlauf).

Keinesfalls darf dabei hochprozentige Flüssigkeit verwendet werden. Schnaps oder ähnliches führt zu erheblichen Reizungen der Schleimhaut und haben oft tagelanges Bluten des Gewebes zur Folge. Das ist schmerzhaft und keinesfalls erotisierend.

Der Einlauf kann in der Klinikerotik als Bestrafung eingesetzt werden, dient aber im BDSM auch als reinigende Vorbereitung des Analverkehrs oder der Analdehnung[ext] - SMoRuN[2]

Einzelnachweise

  1. PapiertigerKlistier (Stand: 16.12.2003)
  2. SMoRuN: BDSM-Lexikon - Einlauf

Querverweise

Netzverweise

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Klistier von Datenschlag, Stand: 16. Dezember 2003.