Information icon.svg Zum Weltfrauentag am 8. März 2024 bietet die WikiMANNia-Redaktion dem Feminismus die Gelegenheit zur Bedingungslosen Kapitulation an! Wie kann es einen Weltfrauentag geben wenn das Geschlecht ein Soziales Konstrukt ist.jpg
Information icon.svg 12. Welttag der genitalen Selbstbestimmung am 7. Mai 2024 Logo-Worldwide Day of Genital Autonomy.png
Information icon.svg Marsch für das Leben in Berlin (und Köln), Termin: 21. September 2024, Ort: Brandenburger Tor, Uhrzeit: 13:00 Uhr - Info[ext] 1000plus.jpg
Information icon.svg MediaWiki[wp] ist männerfeindlich, siehe T323956.
Aktueller Spendeneingang: !!! Spenden Sie für Hosting-Kosten im Jahr 2024 !!! Donate Button.gif
8,8 %
105,00 € Spendenziel: 1.200 €
Die Bericht­erstattung WikiMANNias über Vorgänge des Zeitgeschehens dient der staats­bürgerlichen Aufklärung. Spenden Sie für eine einzig­artige Webpräsenz, die in Deutschland vom Frauen­ministerium als "jugend­gefährdend" indiziert wurde.
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Die "Indizierung"[ext] der Domain "de.wikimannia.org" durch die Bundes­prüf­stelle für jugend­gefährdende Medien am 9. Januar 2020 ist illegal und deswegen rechtlich nichtig/unwirksam[wp]. Der Staatsfeminismus versucht alle Bürger zu kriminalisieren, die auf "wikimannia.org" verlinken, wobei massiv mit Einschüchterung und Angst gearbeitet wird. Bis zu dem heutigen Tag (Stand: 5. März 2024) wurde WikiMANNia weder ein Rechtliches Gehör gewährt noch wurden die Namen der Ankläger und Richter genannt. Ein Beschluss ohne Namens­nennung und Unterschrift ist Geheimjustiz und das ist in einem Rechtsstaat illegal und rechtlich unwirksam. Dieser Vorgang deutet auf einen (femi-)faschistoiden Missbrauch staatlicher Institutionen hin. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
WikiMANNia schützt die Jugend vor familien­zerstörender Familienpolitik und staatlicher Indoktrination. All die Dinge, wovor Jugendliche geschützt werden müssen - Hass, Hetze, Aufruf zur Gewalt und Pornographie - gibt es hier nicht. WikiMANNia dokumentiert lediglich die Wirklichkeit, ohne sich mit dem Abgebildeten, Zitierten gemein zu machen, ohne sich das Dargestellte zu eigen zu machen. In WikiMANNia erfahren Sie all das, was Sie aus Gründen der Staatsräson nicht erfahren sollen.
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu benachteiligen, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und aus­zu­beuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Hans Lindström

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hauptseite » Personen-Portal » Hans Lindström

Hans Lindström
Hans Lindstroem.jpg
Geboren 4. Januar 1950
Beruf Karikaturist
URL bonton.se

Hans Peter Helmer Lindström (* 1950) ist ein schwedischer Karikaturist.


Zitat: «Hans Peter Helmer Lindstrom, geboren 4. Januar 1950, ist ein schwedischer satirische Zeichner.

Seine Lindstrom Kreationen sind in zwanzig verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften im ganzen Land, wie der Daily News, Ernie und die Menschen in der Bild / Kulturfront. Er hat auch zahlreiche Alben veröffentlicht.

Lindström Stärke ist, dass er versteht, dass sehen, die absurd und komisch, auch schwere und sogar tief tragischen Situationen. Er kann kaum gesagt werden, um in einem ideologischen Feld passen, aber nimmt sich die Freiheit, seine Satiren in alle Richtungen und Orientierungen zu lenken.

Lindstrom nahm den Doktor der vergleichenden Literaturwissenschaft im Jahr 1993 in Lund, Schweden.» - Google-Übersetzung aus der schwedischen Wikipedia: Hans Lindström

Zitat: «Nach dem regulären Schulabschluss folgten Jobs als Fahrer, Schweißer, Betonbauer, Krankenhaus-Sanitäter usw.

Hochschulstudium in den 1980er Jahren. 1993 machte er einen Doktor der Philosophie. Eine Dissertation in Vergleichender Literatur führte zu Gelächter in der Welt der Literatur, Carlson Verleger.

Unmittelbar nach der Verteidigung Linke die akademischen Flure und begann Zeichnung als Lebensgrundlage. Schnelle Bereitstellung ab heute töten die tägliche Arbeit.

Signs derzeit auf Feststoffbasis, zum Beispiel, DN, Transportation Worker, Hundsport, Angeln & Jagen, Straßenfracht, die Leute in der Bild / Kulturfront, Uti unseren Hage (Comic), Pondus, Heim-Wochenzeitung, Memento (Begräbnis­industrie-Zeitung), etc, etc. Und mehrere Werbe kostenlosen Zeitungen (an Orten wie Lund, Växjö, Kalmar, Helsingborg, Jönköping, Norrköping, Linköping). Aufgaben für die Industrie, Buchverlage und Organisationen.

Die erste Aufnahme, gehackten Zwiebeln, wurde 1998 veröffentlich. Seither wurden 20 weitere Alben veröffentlicht. Lindstroms einundzwanzigsten Album erschien im Frühjahr 2014.

Sehr geschäftige eigene Website www.bonton.se, die täglich aktualisiert wird.» - Google-Übersetzung aus satirarkivet.se


Zu sehen ist eine Lesbe, die einen Jungen an der Leine führt, der Text:
"...als Eva und ich ein Kind haben wollten und sie die Samenspende bekam, haben wir ja nie daran gedacht, dass es ein Tier statt eines Mädchens werden könnte!" [1]

Einzelnachweise

  1. Böse Karikatur aus Schweden: Folgen einer Samenspende, Nicht-Feminist am 11. Oktober 2015

Netzverweise