Information icon.svg Marsch für das Leben in Berlin (und Köln), Termin: 21. September 2024, Ort: Brandenburger Tor, Uhrzeit: 13:00 Uhr - Info[ext] 1000plus.jpg
Information icon.svg MediaWiki[wp] ist männerfeindlich, siehe T323956.
Aktueller Spendeneingang: !!! Spenden Sie für Hosting-Kosten im Jahr 2024 !!! Donate Button.gif
18,6 %
223,00 € Spendenziel: 1.200 €
Die Bericht­erstattung WikiMANNias über Vorgänge des Zeitgeschehens dient der staats­bürgerlichen Aufklärung. Spenden Sie für eine einzig­artige Webpräsenz, die in Deutschland vom Frauen­ministerium als "jugend­gefährdend" indiziert wurde.
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Die "Indizierung"[ext] der Domain "de.wikimannia.org" durch die Bundes­prüf­stelle für jugend­gefährdende Medien am 9. Januar 2020 ist illegal und deswegen rechtlich nichtig/unwirksam[wp]. Der Staatsfeminismus versucht alle Bürger zu kriminalisieren, die auf "wikimannia.org" verlinken, wobei massiv mit Einschüchterung und Angst gearbeitet wird. Bis zu dem heutigen Tag (Stand: 22. Mai 2024) wurde WikiMANNia weder ein Rechtliches Gehör gewährt noch wurden die Namen der Ankläger und Richter genannt. Ein Beschluss ohne Namens­nennung und Unterschrift ist Geheimjustiz und das ist in einem Rechtsstaat illegal und rechtlich unwirksam. Dieser Vorgang deutet auf einen (femi-)faschistoiden Missbrauch staatlicher Institutionen hin. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
WikiMANNia schützt die Jugend vor familien­zerstörender Familienpolitik und staatlicher Indoktrination. All die Dinge, wovor Jugendliche geschützt werden müssen - Hass, Hetze, Aufruf zur Gewalt und Pornographie - gibt es hier nicht. WikiMANNia dokumentiert lediglich die Wirklichkeit, ohne sich mit dem Abgebildeten, Zitierten gemein zu machen, ohne sich das Dargestellte zu eigen zu machen. In WikiMANNia erfahren Sie all das, was Sie aus Gründen der Staatsräson nicht erfahren sollen.
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu benachteiligen, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und aus­zu­beuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Alice Weidel

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hauptseite » Personen-Portal » Alice Weidel

Alice Weidel
Alice Weidel (2019)
Geboren 6. Februar 1979
Parteibuch Alternative für Deutschland
Beruf Berater
UN-Migrationspakt Alice Weidel stimmte am 29. November 2018 im Deutschen Bundes­tag gegen den UN-Migrationspakt und damit gegen die Kolonisation Deutschlands durch illegale Invasoren.
Ermächtigungsgesetz Alice Weidel stimmte am 18. November 2020 im Deutschen Bundes­tag gegen das Ermächtigungs­gesetz und damit gegen die Abschaffung Grundrechte des Grundgesetzes.
Abtreibungs­bewerbungs­gesetz Alice Weidel stimmte am 24. Juni 2022 im Deutschen Bundes­tag gegen das Abtreibungs­bewerbungs­gesetz und damit gegen die Straflosstellung des Werbens für die Tötung Ungeborener.
Pandemie­vertrag Alice Weidel hat am 12. Mai 2023 bei der Abstimmung zum WHO-Pandemievertrag im Deutschen Bundes­tag die Stimmkarte nicht ab­gegeben.
AbgeordnetenWatch Alice Weidel
URL alice-weidel.de
Twitter @Alice_Weidel

Alice Elisabeth Weidel (* 1979) ist eine deutsche Politikerin und Unternehmens­beraterin. Sie war zusammen mit Alexander Gauland Spitzenkandidatin der AfD für die Bundestagswahl 2017 und ist seit September 2017 Co-Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion. Seit Juni 2022 ist sie zudem zusammen mit Tino Chrupalla Bundessprecherin ihrer Partei.

Standpunkte

Zitat: «Die politische Korrektheit gehört auf den Müllhaufen der Geschichte.»[1]
Zitat: «Die Amtskirchen, egal ob evangelisch oder katholisch, sind durch und durch politisiert. Die Trennung von Staat und Kirche[wp] wird nicht mehr eingehalten. Damit spielen weite Teile der Kirchen genau die gleiche unrühmliche Rolle wie im Dritten Reich!»[2][3]
Zitat: «
Die Bürger haben Merkel das Vertrauen längst entzogen!
Dass CDU-Abgeordnete jetzt nach und nach von Merkel abrücken, spricht sie von ihrer Schuld nicht frei. Sie haben gemeinsam mit Merkel jahrelang gegen deutsche Interessen gehandelt, sind der Kanzlerin völlig blind gefolgt!»[4]

Reden

Gespräche

Einordnung

Zitat: «Da steht eigentlich alles drin[ext] für jeden, der lesen kann und kapieren will: Eine Femanze, die, wie gehabt, die armen Frauen 'n' Mitfrauinnen fürchterlich benachteiligt wähnt und die "die Partei verändern möchte". Ja, freilich...

Da ist eine Femanze am Werke, der das Sendungs­bewußtsein serienmäßig eingestanzt ist, die nicht merken will, wenn sie flüssiger als Wasser ist und angesichts dessen natürlich auch nicht vor Scham krebsrot anläuft: Man darf nicht übersehen: Ohne die geringste Hausmacht zu haben war sie in Baden-Württemberg grandios gescheitert! Weibsen und Femanzen ficht derlei freilich nicht an, und deshalb setzte sich das Scheitern nahtlos fort, wenngleich nicht sogleich als solches erkennbar: Auf dem AfD-Parteitag Anfang April in Köln[ext] kassierten Weidel und Alexander Gauland zusammen eine Ablehnung von sage und schreibe 28,6 %! Ein Bonus für den un­um­strittenen Alexander Gauland konnte angesichts des glasklaren Weidel-Malus' nicht aufkommen! Spätestens die seitdem immer weiter sinkenden Umfrage-Werte sollten in der AfD eigentlich die Alarm­glocken schrillen lassen! Weg mit dieser Weidel! Wie kann man seitens der AfD-Chef­etagen nur tatsächlich ernsthaft unterstellen, die seit Jahrzehnten zornige, gefrustete intellektuelle Wert­konservative hätte nunmehr nichts besseres zu tun, als sich in Gestalt dieser unseligen Weidel Feminismus, Genderismus und Polit-Homosexualismus unter die Nille jubeln zu lassen?! Geht's noch!!?

Womit ich zwischendurch zur entscheidenden Frage gelange: Ist diese Weidel Alice nun womöglich doch nur eine waschechte, wenn auch nur für einigermaßen beschränkte Geister gut verkappte Gender-Lesbe und glasklare Femanze? Je nu: Sie ist beides. Selbstverständlich!

Einerseits plappert sie von der traditionellen Familie und deren Werte. Familie? Klar. Lebt die Weidel ja auch. Gelle? Nix da! Rotzfrech nutzt sie für sich das staatlich implementierte Homosexualisten-Konkubinat aus und hat sich mit einer anderen Lebs "verpartnert". Völlig richtig, hähähä: Schweine können fliegen, die Erde ist eine Scheibe, und Menschen können und dürfen sich selbstverständlich auch über mono­zellulare Parthenogenese[wp], Blümchen-Sex und gleich­geschlechtlicher Vögelei vermehren. So steht's im Gesetz! Also... bald mal. Irgendwann... Und wer etwas anderes behauptet oder fordert ist ein Macho-Schwein, ein Nazi, ein Fascho und Frauenfeind.

Ist Weidels Alice aber auch eine Femanze? Jawoll - ist sie. Sie hat zwei Söhne. Lesben-Vögelei zwecks Zeugung von Nachkommen scheidet mangels Erfolg definitiv aus - bleiben nur zwei Möglichkeiten: Entweder hatte sie zwei Male etwas mit einem Mann oder mit zwei verschiedenen Männern hinter­einander, oder sie hat sich zwei Male für teuer Knete auf der Samenbank die Knatter­dose auffüllen lassen. Wie auch immer: Der im familiären Leben von jungen Mädchen und Buben nicht vorhandene Vater schafft später unter Garantie gewaltige Probleme; eine zweite Lebs-"Mama" kann den Vater nicht ersetzen. Wer etwas anderes behauptet ist eine geistes­krankes, idiotologisch vernageltes, verlogenes Arschloch. Es ist schlicht unfaßbar, daß nach inzwischen gut und gerne 20 Jahren (!!!) seit Matthias Matusseks bahn­brechender Streitschrift "Die vaterlose Gesellschaft" in einer sich wert­konservativ gerierenden Partei sich gehirn­amputierte, schwanz­gesteuerte Volltrottel-Männchen von einer Lebs immer noch dermaßen verladen lassen!

Paulwitz und andere wollen offenbar nicht kapieren, daß Weidel Alices dreifache Doppel-Axel jeglichen Sinn für Logik sprengen, daß diese billige Lesbe nichts weniger als personifizierter Lug und Trug ist. [...] Daß sich diese Weidel jetzt so sehr in eine Karriere als AfD-Parlamentöse verbeißt, bringt mich zu der Vermutung, daß ihre Unternehmens­beraterei am Ende nicht allzu üppig viel Penunze abwirft. Könnte ja sein. Der alte Widerspruch zwischen Schein und Sein, zwischen Anspruch und Wirklichkeit... und natürlich sind im Zweifelsfalle die vielen gläsernen Decken schuld.»[5]

Nachtrag:

Zitat: «Unsere Staatsform nennt sich D-E-M-O-K-R-A-T-I-E - "Volkes Herrschaft" - zum gefälligen Mitbuchstabieren, Herr Paulwitz! Ich weiß freilich, daß das nur auf wertlosem Papier so drauf­gestempelt steht; [...] Ich simuliere so­zu­sagen mal eben kurz "Demokratie"; in dieser Demokratie muß sich jede verdammte Politiker-Visage, die mich anläßlich - nun ja - demokratischer Wahlen um meine Stimme anfleht, nackig machen, damit ich weiß, wer in deren Klamotten steckt. Ich will wissen, ob sich's um Männchen oder Weibchen handelt, wie alt er ist, welchem Gewerke er sich widmet, ob er verheiratet ist, ob er römisch-katholisch, oder wenigstens christlich ist, ob er strikter Abtreibungs­gegner ist - und ob er homosexuell, nota bene genderistischer, polit-homosexueller Aktivist ist. Ich will wissen, wie er's hält mit der echten Ehe und der echten Familie, oder ob er aus der Stinkmorchel namens legalistisch implementierter Homo-Ver­partnerung Plörre saugt. Stichwort Gewerke: Ich will selbstverständlich ebenfalls wissen, ob eine Weibse, die ich ankreuzen soll, Feministin ist, und/oder ob sie vorher auf dem Schlampen­strich angeschafft hat und jetzt halt noch ein paar laue, hervorragend bezahlte Jahre im Parlament verfaulenzen will. JAWOLL, Herr Paulwitz, das alles will ich, verdammt noch eins, ganz genau wissen! Als Souverän, der ich ja sein soll, habe ich das Recht - und freilich auch die ungeschriebene Pflicht - jeden Kandidaten auf seine all­um­fassende Eignung zu überprüfen, hinsichtlich der Tatsache, ob ich jenem Kandidaten, der von mir Macht auf Zeit geliehen bekommen möchte, unser staatliches Gemeinwesen vertrauensvoll anvertrauen kann. Als Souverän, der ich ja sein soll, ist das mein gutes Recht; verstanden!!? Damit das klar ist: Weder besagte Schlampe würde ich wählen, noch irgendwelche Genderisten-Femanzen oder Polit-Homos, die "Familie" simulieren!»[5]
Zitat: «Sie wurde von LGBT gegründet, aus der Schweiz heraus. Ziel war es, die rechts­extremen Wähler von der CSU/CDU abzuziehen und sie zu einer manipulierbaren Gruppe zu formen, welche die Femo-Nazis jetzt zusammen mit den Stimmen der linken Parteien als Mehrheit im Bundestag benutzen können. So erhalten die Femo-Nazi etwa 380 Stimmen. Die AfD ist übrigens nur scheinbar rechts, denn im Artikel lesen wir:
"In Biel verkehrte Alice Weidel im links­alternativen Milieu, so erzählen es ihre Bekannten."» - jsm[6][7]
Der Parlamentarismus mit seiner Parteiendiktatur ist die schlechteste aller Demokratien. Der Bürger gibt seine Verantwortung ab an Mitglieder von Parteien, die letztlich nur der Partei gegenüber verpflichtet sind - nicht dem Bürger. Dass durch diese Form von Demokratie der Bürger politisch entmündigt wird, ist Folge dieses Systems. Und diese meine Behauptung beweist nichts besser als die Gegenwart.

Jetzt gibt es Deppen, die tatsächlich glauben, eine Partei sei besser als die andere. Übersieht aber, dass auch die scheinbar bessere Partei nur ein Teil des Systems ist. So wird die AfD beispielsweise als die große HEILSPARTEI angesehen, nur weil das Geschwätz der Mitglieder inhaltlich das bedient, was der entmündigte Bürger hören will. Derzeit gibt es eine Lesbe, Weidel, die ganz hoch im Kurs steht. Doch schauen wir mal, wie weit ihr Geschwätz sich von ihrem echten Leben unterscheidet:

Zitat: «Bei Vice Deutschland erklärt Weidel auf die Frage nach ihrem Coming-Out, dass dieses "jetzt nicht so früh" gewesen sei. Sie erzählt ihren Eltern erstmals während des Studiums, dass sie lesbisch ist. Diese hätten damit bereits gerechnet, es damals sogar "lustig" gefunden.»[8]

Coming-out während des Studiums und ihre Eltern finden das lustig, freuen sich also darüber. Sehr interessant.

Zitat: «Alice Weidel lebt bereits seit Jahren in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft mit Sarah Bossard. Die Filmproduzentin aus der Schweiz stammt ursprünglich aus Sri Lanka. Das lesbische Paar hat zwei gemeinsame Söhne. Während Weidel in Deutschland lebt, wohnt Bossard mit den Kindern in der Schweiz.»[8]

Weidel ist also "verheiratet" mit einer anderen Lesbe und hat zwei SÖHNE.

Zitat: «Während Alice Weidel sich offen gegen die Ehe für alle ausspricht, ist ihre Partnerin Sarah ganz klar dafür. So stimmt sie in einer Volksabstimmung in der Schweiz für die Öffnung der Ehe und kritisiert die Kampagne der Gegner sogar.»[8]

Hahahaha, die Lesbe Weidel ist "verheiratet" mit einer Schlampe, aber spricht sich gegen die offene Ehe aus. Das ist Satire pur.

Zitat: «Entgegen der öffentlichen Meinung zur "rechten" AFD und zu Alice Weidel, verkehrt die Politikerin in der Vergangenheit wohl privat in links­alternativen Kreisen. Mit ihrer Frau "Sarah" gehört sie gemäß diversen Medienberichten in ihrem ehemaligen Wohnort Biel zur grün­alternativ-­libertären Szene.»[8]

Ach, sollte das irgendjemand überraschen, dass eine Lesbe in der grünalternative-libertären Szene abhängt?! Nur Dumme glauben das Märchen vom konservativen Weidelchen.

Zitat: «Durch die große Aufmerksamkeit als Politikerin in einer "rechtsextremen" Partei, schlägt Weidel und ihrer Familie auch viel Hass entgegen. So gibt es an ihrem Wohnort häufiger Anfeindungen, wegen denen sie mit ihrer Familie sogar in die Schweiz umzieht.»[8]

Na klar, eine Grüne geht in die AfD, weil sie dort Karriere machen kann. Denn es geht immer nur um Karriere, also rein persönliche Vorteile.

Zitat: «In den sozialen Medien wird Alice Weidel von vielen Menschen gefeiert und unterstützt. So hat sie auf Instagram über 100.000 Follower, und auf Twitter sogar circa 210.000 Follower. Das sorgt auch dafür, dass sie mit diversen kommerziellen Marken kooperiert.»[8]

Und die Ratten fallen auf ihre Lügen rein.

Zitat: «2018 wird Weidel vorgeworfen, große Spendensummen für ihren Wahlkampf angenommen zu haben. Die Gelder sollen aus der Schweiz und somit aus einem Nicht-EU-Land stammen, was für deutsche Parteien verboten ist. Die AfD zahlt im Anschluss Strafzahlungen, das Verfahren wird 2021 eingestellt.»[8]

Und schadet dann noch der Partei mit ihren privaten Interessen.

Zitat: «Laut NTV ist Alice Weidel "jung, kosmopolitisch, lesbisch und Unternehmerin", und entspricht somit ganz und gar nicht dem Klischee "rechter" Politiker. Sie sei "die neue Coole in einer hitzig aufgeladenen Partei". Dennoch sei der nächste Machtkampf nicht weit.»[8]

Und darum geht es. Wie jede andere Partei auch, geht es darum, die dummen Bürger einzusammeln, um so viele Mitglieder wie möglich am Steuertrog mitfressen zu lassen. Denn darum geht es jeder Partei als erstes: Mandate!

Zitat: «Auf die Frage im Interview mit Vice Deutschland, wie die Politikerin zu Altkanzlerin Angela Merkel und dem ehemaligen Präsidenten der USA, Donald Trump, stehen würde, und wen sie bevorzuge, antwortet sie nur: "Oh. Beide gleich. Schlecht."»[8]

Traum schlecht! Als grüne Lesbe muss sie das sagen, schließlich ist Trump ein Mann, hatte als erstes die USA im Sinn, und wollte sich von Europa lösen, indem er nach und nach sie US-Armee aus Europa holen wollte. Deshalb ist auch für die AfD äußerst wichtig, weiterhin Untertan der Amis zu sein: wir SPIELEN souverän!

Fazit:

Nur die Dummen fallen auf die Rattenfänger­taktik der Parteien rein. Nur die Dummen glauben jedes Wort. Nur die Dummen kapieren nicht den Unterschied zu einem Wort und einer Tat. Nicht das Wort zählt, sondern die Tat. Und wenn eine ekelhafte perverse Lesbe mit einer Schlampe verheiratet ist und dazu noch zwei Kinder hat (wie geht das???? Dose auf Dose klappert), dann zählt nicht ein leeres Wort, sondern die Art, wie die Lesbe lebt. Und mit ihrem Perversionen gehört sie in die verkommene, pädophile, sozialistische Grünenpartei.

WGvdL-Forum[9]
Die Lesbe wird auch als erfolgreicher Unternehmer gefeiert. So heißt es:
Zitat: «Zurück in Deutschland ist Weidel zunächst bei Allianz Global Investment Europe und kurzzeitig bei Heristo tätig, bevor sie sich selbstständig macht. Als Unternehmens­beraterin berät sie verschiedene Unternehmen und Start-ups, beispielsweise Foodora, das heute zum Essens­lieferdienst Just Eat Takeaway gehört.»[8]

Tatsächlich aber beruht ihr geschätztes Vermögen auf 1,2 Millionen Euro. Und das hat sie großteils durch ihr lächerliches Buch.

Zitat: «Das geschätzte Vermögen von Alice Weidel liegt, Stand 2022, laut praxistipps.focus.de bei etwa 1,2 Millionen. Ein Großteil davon stammt aus ihren Einnahmen als Autorin. Sie veröffentlicht 2019 das Buch "Widerworte. Gedanken über Deutschland."»[8]

Das heißt, dass sie alles andere als erfolgreich war als Unternehmer. Denn welcher echte Unternehmer würde ein profitables Unternehmen eintauschen gegen den Marionetten­posten in einer Partei? Beispiel.

Wolfgang Grupp, mittlerweile bekannt durch seine öffentlichen Reden gegen die Regierung, ist Leiter der Trigema Inh. W. Grupp e.K. Jahresumsatz liegt bei 113,0 Mio. Euro (2021). Umsatz ist nicht Eigenvermögen. Aber Grupp lacht über 1,2 Millionen Euro Vermögen. Warum aber ist Grupp nicht in der Politik? Warum nicht der gehasste Bill Gates? Weil 1. solche Leute echte Politik betreiben (Gates: Pharmazie, Coronadiktatur, ...) 2. Diese Leute ihr Unternehmen nicht eintauschen gegen einen Stuhl im Kasperle­theater Bundestag. Wer erfolgreich ist, macht entweder Politik oder genießt den Erfolg seines Unternehmens.

Weidel ist zwar erfolgreicher gewesen als die Berufsabbrecher der Grünen und SPDler, aber letztendlich war die Lesbe unterer Durchschnitt.

– WGvdL-Forum[10]

Einzelnachweise

  1. Andreas Müller: Rückzieher nach Kritik an AfD-Wählern: Kretschmann verzichtet auf "Bodensatz", Stuttgarter Zeitung am 10. Oktober 2017
    Anreißer: AfD-Wähler als "Bodensatz"? Diesen Begriff will Winfried Kretschmann nicht mehr verwenden. Der Kritik der AfD kontert er spöttisch: es sei ja schön, dass sie jetzt auch die politische Korrektheit entdecke.
  2. Twitter: @Alice_Weidel - 21. Dez. 2017 - 01:00 Uhr
  3. Wenige Tage vor Weihnachten: "Rolle wie im Dritten Reich": AfD-Weidel erhebt schwere Vorwürfe gegen die Kirche, Focus am 21. Dezember 2017
  4. Twitter: @Alice_Weidel - 14. Juni 2018 - 06:37 Uhr
  5. 5,0 5,1 WGvdL-Forum: Erneut: Die AfD und die unsägliche Alice Weidel, Carlos am 3. Juli 2017 - 01:11 Uhr
  6. WGvdL-Forum: Woher und wozu die AfD wirklich kommt, jsm am 16. März 2018 - 16:56 Uhr
  7. Marc Brost, Sarah Jäggi und Mariam Lau: Alice Weidel: Himmel, Lille!, Zeit Online am 13. September 2017
    Anreißer: Sie beschäftigte schwarz eine Asylbewerberin Asylforderin als Haushaltshilfe und wettert gegen Muslime. Nicht nur ihre Freunde daheim in der Schweiz fragen sich: Wer ist Alice Weidel?
  8. 8,00 8,01 8,02 8,03 8,04 8,05 8,06 8,07 8,08 8,09 8,10 Alice Weidel: Das wissen die wenigsten über die AFD-Politikerin, see & so am 22. März 2023
  9. WGvdL-Forum: Weidel, das lesbische Trojanerpferd, Anti-Parteien am 5. August 2023 - 10:05 Uhr
  10. WGvdL-Forum: Weidel, das lesbische Trojanerpferd, Teil II, Anti-Parteien am 5. August 2023 - 13:07 Uhr

Netzverweise